Sachverständigenbüro Thieltges in Rosenheim

eine 25-jährige, fundierte Praxiserfahrung in allen Baubereichen sowie eine kontinuierliche Fort- und Weiterbildung bilden die Grundlagen für eine kompetente

  • sachkundige Beurteilung von Bauschäden
  • Umfassende und praxisgerechte Beratung
  • Ursachenforsch. und Bauzustandsanalyse
  • Sanierungs- und Instandsetzungsplanung
  • Konfliktberatung bei Baustreitigkeiten

 
Abb. 1: Inspektionsfahrt an einem Betontragwerk.

Die Erstattung von Gerichtsgutachten für die hiesigen Amts- und Landgerichte in Rosenheim und Traunstein sowie die Erstattung von Privatgutachten prägen einen wesentlichen Teil der Sachverständigentätigkeit.

  •  
    Abb. 2.1: Frostschaden/Abplatzungen an einer Ziegelsichtfassade

  •  
    Abb. 2.2: Betonabplatzung, chloridinduzierte Korrosion der Bewehrung

  •  
    Abb. 2.3: Nachträglich Bauwerksabdichtung, Tiefgarage

  •  
    Abb. 2.4: Auftrag Schwimmschicht OS8, Oberflächenschutz Tiefgarage

  •  
    Abb. 2.5: starke Salzausblühung, Zerstörung Putzgefüge

  •  
    Abb. 2.6: Bauteilöffnung Flachdachaufbau, Terrasse als Warmdach mit Feuchteschäden

  •  
    Abb. 2.7: mangelhafter Fensterbankanschluss, Überstand Bordprofil, Dichtband fehlt

  •  
    Abb. 2.8: mangelhafte Sockelabdichtung, Gebäudesockel

  •  
    Abb. 2.9: Ungeeignete Maßnahmen zur Mauerwerkstrockenlegung.

  •  
    Abb. 2.10: Inspektionsfahrt St. Matthäuskirche München, Sichtbetonfassade

  •  
    Abb. 2.11: Betonabplatzung infolge thermischer Überbeanspruchung.

  •  
    Abb. 2.12: regelgerechter Fensterbankschluss, Bordprofil und Dichtband

  •  
    Abb. 2.13: Inspektion Bewegungsfuge, Sichtbetonfassade, Denkmalschutz

  •  
    Abb. 2.14: Flachdachsanierung, Austausch Dämmung und Folienabdichtung (FPO)

  •  
    Abb. 2.15: Flachdachsanierung im Bestand, Industriedach

  •  
    Abb. 2.16: Regelwidrige Leitungsverlegung im Bereich in der Bewegungsfuge.

  •  
    Abb. 2.17: Wassereintritt in Tiefgarage, wasserdurchlässiger Lichtschacht

  •  
    Abb. 2.18: Ablösung der Beschichtung, unzureichende Untergrundvorbehandlung

 
Abb. 3: chloridinduzierte Lochfraßkorrosion.

 
Abb. 4: Risse im Mauerwerk, Vermessung und Kartierung

Das Leistungsspektrum mit besonderer Sachkunde umfasst im Wesentlichen:

Schäden an Gebäuden

Spezialisierungen: erdberührte Bauteile, weiße Wannen, Flachdächer, Terrassen, Tiefgaragen und Parkdecks, Mauerwerk, Putz, Schimmelbefall, Risseursachen, Feuchteschäden, Denkmalschutz, mineralische Fassaden, Bodenkonstruktionen, Feuchte- und Wärmeschutz, Oberflächenschutz

Qualitätssicherung und Begleitung der Bauprozesse, Bauabnahme

Begleitung und Beratung im Planungs- und Bauprozess, Überwachung des Bauträgers oder der Einzelgewerke, Technische Vorbereitung der Bauabnahme, Objektbegehungen vor Ablauf von Gewährleistungsfristen, Beweissicherung

Beratung der WEG und der Hausverwaltungen

Monitoring der Objekte, Wartungsbegehungen, Rücklagenplanung

Bauwerksabdichtungen, Feuchteschutz, Wärmeschutz

Bauwerksabdichtung, Flachdächer, feuchte Keller, Schimmelpilz, Grundwasser- und Hochwasserschäden, Drainanlagen

Thermografie

Wärmebildmessungen EN 13187, Bestimmung Temperarturfaktor frsi, Wärmebrücken, Überprüfung Mindestwärmeschutz und Tauwasserbildng, Dedektion Feuchte- und Leitungsschäden, Schimmelbildung

Beton- und Stahlbeton, Betonschäden, sachkundige Planung

Tiefgaragen, weiße Wannen, Parkdecks, Betonkorrosion, Bewehrungskorrosion, sachkundige Planung Rili-SIB, Oberflächenschutzsysteme, Risseverschluss, Beurteilung der Dauerhaftigkeit, Gebrauchstauglichkeit, Standsicherheit, Restnutzungsdauer und Verkehrssicherheit, Instandsetzungsplanung

Beratung beim Hauskauf

Beurteilung der Bausubstanz, Bauzustandsanalyse, Ermittlung Sanierungs-/Instandsetzungsbedarf

 
Abb. 5: Karbonatisierungsinduzierte Bewehrungskorrosion

 
Abb. 6: Schichtdickenmessung an einer Bauwerksabdichtung aus KBM.

 
Abb. 7: Auswertung Thermogramm, Wärmebildaufnahme, Wärmeberücke.

 
Abb. 8: Inspektion Betontragwerk am Glockenturm der St. Matthäuskirche München.

Zur Person

Nach der Personenzertifizierung als Sachverständiger für Schäden an Gebäuden nach DIN EN ISO/IEC 17024 wurde ich 2008 von der HWK für München und Oberbayern als Sachverständiger für das Maurer- und Betonbauerhandwerk öffentlich bestellt und vereidigt. 2015 erfolgte die Zertifizierung zum Sachverständigen für Betonschäden und Betoninstandhaltung sowie die Zertifizierung zum sachkundigen Planer für die Betoninstandhaltung. Im August 2015 erfolgte die Aufnahme als Mitglied der Gütegemeinschaft Planung und Instandhaltung von Betonbauwerken e.V. GUEP.

Neben dem Tagesgeschäft der Sachverständigentätigkeit engagiere ich mich im Prüfungsausschuss für Sachverständige der Bauinnung München. Meine wesentlichen Tätigkeiten als Prüfer umfassen die Vorbereitung und Durchführung der Sachverständigenprüfungen - Allgemeinwissen Technik (sämtliche SV-Gebiete) und die Besondere Sachkunde für den Mauerwerks- und Betonbau.

Leitbild Sachverständigenbüro Thieltges, Rosenheim

An Sachverständige werden immer höchste Ansprüche gestellt. Dieser Anspruch ist gerechtfertigt und setzt die kontinuierliche Fort- und Weiterbildung voraus. Schäden an Gebäuden bieten ein unendliches Potenzial an Aufgabenstellungen und erfordern die Beherrschung vieler Fachgebiete. Vor allem deshalb stelle ich an den Anfang jeder Aufgabenstellung stets die Überprüfung der eigenen Fähigkeiten.

Besondere Bauwerke erfordern besondere Sachkunde

Technische Fragestellungen erfordern sachkundige Aussagen zu Fragen der Dauerhaftigkeit, Gebrauchstauglichkeit und Restnutzungsdauer von Bauwerken.

 
Abb. 9: Stahlbetonkonstruktionen einer Sprungturmanlage.

 
Abb. 10: Inspektion einer Stahlkappendecke.

 
Abb. 11: Verbauarbeiten für die nachträgliche Abdichtung einer Tiefgarage.

 
Abb. 12: Ablösung einer Bauwerksabdichtung infolge unzureichender Untergrundvorbereitung.